22. November 2018

V e n e d i g – Abseits des großen Kanals

Hier ist es, das erste Heft meines Bildermagazins, das künftig in loser Folge erscheinen soll.  Themen gibt es genug. Mal sehen, wie es weitergeht.

V e n e d i g – Abseits des großen Kanals, abseits von Markusplatz und Rialtobrücke. Abseits der sie verbindenden, mit Tagestouristen überfüllten Gassen. Dort wo noch das venezianische Alltagsleben statt findet. Auf stillen Plätzen und in stillen Gassen. Orte, die meiner Vorliebe entsprechen. Hier finde ich die Bilder und Geschichten, die alltägliches erzählen. Auch kleine, zufällige Arrangements in den Kanälen, die auf einen wirken, als wären sie von Künstlerhand bedeutungsvoll installiert.  Lichtspiele und Schattentheater – Venedig ist voll davon. Ein bisschen davon ist in diesem Magazin zu sehen.

Vielleicht noch ein Weihnachtsgeschenk für Venedigliebhaber!?

Eine kleine Vorschau (Auszug) des Magazins

Fotowege Venedig – Abseits des großen Kanals

Der Preis des Magazins direkt bei mir: 21€, innerhalb Deutschlands incl. Versandkosten (Bestellung nur über gebhard@fotowege.de).
Bei Interesse außerhalb Deutschlands bitte eine Anfrage per Email.

oder hier:
http://www.blurb.de/b/9077963-fotowege-venedig
da gibt es auch eine Vorschau


30. September 2018

Das Historische Volksfest in Stuttgart

Am 28. September 1818, vor 200 Jahren wurde das Cannstatter Volksfest zum ersten mal auf dem Vasen gefeiert. Aus diesem Anlass findet auf dem Schloßplatz in Stuttgart das “Historische Volksfest” statt.  Rummel wie zu alten Zeiten mit historischen Fahrgeschäften, Gauklern, Kasperltheater für die Kinder, Flohzirkus, Gauklern und vieles mehr. Trachtengruppen und Musikzüge folgen dem Königspaar über das kleine Festgelände auf dem Schloßplatz. 


01. Juli 2018

Flohmarkt auf dem Karlsplatz

Auf dem Karlsplatz in Stuttgart ist jeden Samstag Flohmarkt. Unter den Kastanien, die den Platz säumen und deren Blattwerk im Sommer das Licht filtern, herrscht eine besondere Atmosphäre.
Professionelle Händler und Gelegenheitsverkäufer bieten ihre Sachen an. Vom Trödel bis hin zu kostbaren Antiquitäten gibt es alles Mögliche zu entdecken: Möbel, Textilien, Bücher, Geschirr, Besteck, Spielzeug, Schallplatten, Werkzeuge, Kameras, Telefone, Schmuck,…


18. April 2018

Rund um das Kunstmuseum in Stuttgart

Wenn ich in Stuttgart bin komme ich nicht an ihnen vorbei, dem Kunstmuseum, dem Polylit von C. Nicolai und dem kleinen und dem großen Schloßplatz. Immer wieder gibt es für mich Neues zu entdecken, jedesmal andere Blickwinkel, andere Situationen und anderes Licht.


26. März 2018

Auf der Winterweide bei Maulbronn

Während der ersten Monate des Jahres bezieht Dirk Riedl mit seiner Herde die Winterweide bei Maulbronn. Gelegenheit für mich, ihn und seine Tiere mit der Kamera zu beobachten. Ca. 500 Tiere sind in seiner Obhut. Anfang Februar, als ich die Herde zum ersten Mal besuche, haben die Schafe unter dem durchnässten Boden zu leiden. Die Klauen sind entzündet und viele humpeln. Dirk Riedl ist besorgt – er hofft auf gefrorenen Boden, das ist für die Tiere besser. Aber es fällt zuerst nasser Schnee, bevor Frost einsetzt. Als dann gegen Ende Februar die Kälte und eisiger Wind mit Tiefsttemperaturen das Land beherrschen, hat der Schäfer mit seiner Herde die Gegend verlassen.


14. März 2018

Tarlabası, das  verlorene Viertel Istanbuls

Tarlabası, eines der  verlorenen, aufgegebenen  Viertel Istanbuls, in dem einst vor allem Griechen zu Hause waren. Es wird weiter abgerissen. Die Bewohner müssen gehen. Ein neuer, moderner  Stadtteil soll hier auf Wunsch der Regierung entstehen. Schade, dass der Verfall des einst feinen Wohngebietes gefördert wurde anstatt es zu pflegen und zu erhalten.

Istanbul im Mai 2015


28. November 2017

Fine-Art-Giclée-Drucke

Als Giclée Drucke werden hochaufgelöste Ausdrucke auf Tintenstrahldruckern mit lichtechten, pigmentbasierten Tinten bezeichnet.Gedruckt wird auf hochwertige Papiere in Museumsqualität mit Ultra Chrome K3-Tinten von Epson (neun Farben). Das Motiv gibt die Wahl des Papiers vor:

„Arches Velin Museum Rag“ für Grafik und Fotografien mit klaren und glatten  Flachen.

„Baryta Photograpphique Satin“ für Fotografien mit viel Details und feinen Strukturen. Baryta Photographique wurde 2010 mit dem TIPA-Award als bestes Fine Art Ink-Jetpapier ausgezeichnet.

Beide Sorten werden von Canson & Arches hergestellt (ISO 9706 zertifiziert, Museumsqualität gemäß den Anforderungen von Galerien und Museen – Alkalische Reserve zur Beständigkeit gegen Umwelteinflüsse (CO2, Ozon, etc.) und Feuchtigkeit – Säurefrei)

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken


25. November 2017

Türkei 1966 – Alte Bilder als Fineartprints

Buchtitel "Türkei 1966"

Buchtitel „Türkei 1966“

Eine kleine Auswahl aus dem Buch „Türkei 1966 – Bilder einer Reise“ gibt es nun als Fineart-Prints in limitierter Auflage – jeweils 12 Exemplare, nummeriert und signiert. Gedruckt wird auf „Baryta Photograpphique Satin” von Canson.

Die Bilder wurden 1966 mit einer Rolleiflex (Objektiv: Tessar f/3,5 – 75 mm von Carl Zeiss) aufgenommen. Dann, nahezu 50 Jahre später digitalisiert und an Stellen bearbeitet, wo die Zeit den Negativen allzu sehr zugesetzt hatte.

Haben Sie Interesse an einem der Fotos und würden gerne einen Druck oder Nutzungsrechte erwerben, so schreiben Sie mir bitte eine Email.


16. September 2017

Ziehen – Schieben – Tragen

Transportieren von Dingen in Istanbul, Venedig und anderswo


11. Juli 2017

Ausstellung in Maulbronn „Lichtspiele – Schattentheater“

Die Ausstellung „Lichtspiel und Schattentheater“ in Maulbronn (Mai 2017) ist längst vorüber. Wer sie nicht sehen konnte, kann sich bei blurb einen kleinen Überblick verschaffen oder auch eBook und gedruckten Katalog erwerben.

Hier geht es zur Vorschau des gedruckten Buches und zum eBook:
http://www.blurb.de/b/8010983-lichtspiele-schattentheater

Hier der Einführungstext zur Ausstellung von Dr. Helmut Orpel
Kunsthistoriker aus Mannheim

„Lichtspiele und Schattentheater“, Maulbronn, Venedig und Istanbul, lautet der Titel dieser Ausstellung mit fotografischen Arbeiten von Wilfried Gebhard, die mit Recht ´Retrospektive´ genannt werden kann. Der lange zeitliche Bogen, der hier mit etwa 90 Einzelwerken aus verschiedenen Perioden und von ganz unterschiedlichen Orten gespannt wird, gleicht nämlich tatsächlich einem ´Rückblick´ und gibt uns einen tieferen Einblick in den Kontext des fotografischen Werks von Wilfried Gebhard, das sich über mehrere Jahrzehnte hinweg kontinuierlich und parallel zu seinem anderen künstlerischen Betätigungsfeld, nämlich dem Zeichnen von Cartoons und der Illustration von Büchern für diverse bekannte Verlage quer durch die Republik, entwickelt hat.

Beim ersten Rundgang durch diese eindrucksvolle Präsentation fallen vor allem die Reisebilder auf, die an verschiedenen interessanten Orten in weiter Ferne, aber auch in der unmittelbaren Nähe, nämlich hier in Maulbronn, wo Wilfried Gebhard heute seinen Lebensmittelpunkt hat, und Stuttgart, wo er an der grafischen Fachschule und später an der Akademie für Bildende Künstle studiert hat, entstanden sind.

„Ortswechsel inspirieren mich, sagte Gebhard im Vorgespräch zu dieser Ausstellung. Aber es ist nicht allein die Ferne dabei, es ist der Bruch mit dem Gewohnten, dem Alltäglichen.“ weiterlesen “Ausstellung in Maulbronn „Lichtspiele – Schattentheater“” »


← Ältere Artikel